Marktbericht des Kornkraft-Frische-Teams für die KW 11/2018


Der Frühling kündigt sich in Form von den ersten regionalen Radieschen vom Sozialen Ökohof St.Josef aus Papenburg an. Ursprünglich hatten wir für diese Woche auch Bärlauch und Salat aus Süddeutschland erwartet, durch die Kältewelle in den letzten Wochen verzögert sich die Ernte allerdings um ca. 2 Wochen. Unser französischer Salat-Lieferant Univert wird bis dahin noch ausreichend Ware liefern können.

Auch in Italien hat die kalte Witterung noch Auswirkungen. Beim Fenchel gab es große Frostschäden und somit eine sehr eingeschränkte Verfügbarkeit. Für die „Echt-Bio“-Aktion bieten wir ersatzweise Mangold an.

Das Apfel-Sortiment aus dem Alten Land schrumpft weiter zusammen. Topaz gibt es nur noch Restbestände vom Obsthof Münch, die bis Mitte der Woche ausverkauft sein werden. Beim Elstar steht das Saisonende in KW 12 bevor. Die Jonagold-Gruppe aus dem Alten Land wird noch ca. 4 Wochen lieferbar sein und in Südtirol wird die Saison wahrscheinlich Mitte April beendet werden.

Die griechische Kooperative Goustera beliefert uns mit aromatischen und leckeren Kiwis. Bereits seit 1989 bauen Dimitris und Maria Loutsigkas in der Nähe von Chrysoupolis bei Kavala Kiwis an und verzichteten von Anfang an auf den Einsatz von Kunstdünger und Pestiziden. Heute bauen sie und ihre Partner-Betriebe auch Äpfel, Birnen, Pflaumen, Granatäpfel und Walnüsse an. Die Kooperative hat viel in erneuerbare Energie in Form einer Photovoltaikanlage und moderne und umweltschonende Technik in der Packstation und in den Kühlkammern investiert. Die Qualität überzeugt somit über die ganze Saison hinweg.  Eine Kiwi hat einen doppelt so hohen Vitamin C-Gehalt wie eine Orange. Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Kalzium uns Magnesium machen die Früchte zu einem regelrechten Gesundheitscocktail.
 
Eine sonnige Woche wünscht euch….

Euer Kornkraft-Frische-Team

09.03.18 08:11 Alter: 276 days