Marktericht des Kornkraft Frische-Teams für die KW 12/2019

 

Für diese Woche hatten wir uns auf die ersten Bärlauch-Lieferungen von der Gärtnerei Schmälzle aus Süddeutschland gefreut. Die kühle Witterung verzögert den Erntebeginn nun allerdings um einige Tage, so dass der erste Bärlauch wohl voraussichtlich Mitte der Woche bei uns eintrifft. Je nach Wetterlage in den nächsten Tagen kann es jedoch noch zu Verzögerungen kommen.


Eine ungewöhnliche Spezialität erreicht uns aus Spanien von dem Familienunternehmen Parra: schwarzer Knoblauch. Durch eine gezielte Führung von Temperatur und Luftfeuchte wandeln sich die im Knoblauch enthaltenen Zucker und Aminosäuren zu sogenannten Melanoidine um. Diese sind nicht nur für die schwarze Farbe der Zehen verantwortlich, sondern sorgen auch für einen exotischen Lakritz-Pflaumen-Karamell-Geschmack. Vom ursprünglichen Geschmack und Geruch des Knoblauchs bleibt wenig bis gar nichts erhalten. Deswegen wird er beim Kochen oft in deutlich höheren Dosierungen genutzt als weißer Knoblauch. Sehr gut schmeckt er als würzende Zutat in Nudelgerichten oder auch in Scheiben geschnitten auf Pizza und harmoniert hervorragend mit Garnelen. Die Brüder Francisco, Javier und Luis stellen übrigens hervorragende Weine her, die sie unter dem Markennamen „Parra“ auch bei uns im Sortiment finden.


Mangos sind zurzeit knapp. In Südamerika ist die Saison beendet und in Burkina Faso beginnt die Ernte erst langsam, so dass die ersten Lieferungen in ca. 2-3 Wochen erwartet werden.


Das Apfel-Sortiment verringert sich um die beiden Sorten Rubens und Finkenwerder Herbstprinz.

15.03.19 09:37 Alter: 69 days