Regionale Lebensmittel

Wintereinbruch in Südeuropa
Das Wetter in Südeuropa war in der letzten Woche ungewöhnlich winterlich. In einigen spanischen Provinzen gab es Unwetterwarnungen mit starken Regenfällen, Kälte und heftigen Windböen. Zudem gab es örtlich teilweise Schneefälle. Die Witterung hat sich in den letzten Tagen zwar etwas gebessert, dennoch können die Erzeuger aktuell nicht die gewohnten Mengen ernten, da die Felder noch zu nass oder sogar überschwemmt sind und die unüblich kühlen Temperaturen das Wachstum sehr stark ausgebremst haben. Mehrere Erzeuger aus der Provinz Almeria melden, dass ca. 50% der Schlangengurken- und Zucchiniproduktion durch den Wintereinbruch zerstört wurden. Wir müssen davon ausgehen, dass es auch bei anderen Artikeln deutliche Engpässe geben wird und wir mit den Auswirkungen noch einige Wochen zu tun haben werden.

weiterlesen...

Apfel-Möhren-Aktion
Der ideale Zeitpunkt also, vermehrt auf regionale Produkte zu setzen. Bei dem norddeutschen Schmuddelwetter wärmen leckere Eintöpfe mit den Möhren von Enno Allers und Heiko Dreyer. Die Äpfel vom Obsthof Münch versorgen uns mit den nötigen Vitaminen, um gesund durch diese Jahreszeit zu kommen. Mehr zu unserer Apfel-Möhren-Aktion siehe Monatsangebot Januar.

Neu im Angebot

Neu im Angebot haben wir Orangen Moro und Washington aus Griechenland von dem „Grenzenlos-Bio“-Erzeuger Agroktimata. Bestellt euch dazu Flyer und Plakate unter der Artikelnummer 85431. Endlich sind auch wieder genussreife Mangos der Sorte Kent aus Peru lieferbar.

 

...weniger

Zu unserem Archiv „Marktberichte“