Zweinutzungshuhn Eier vom LohmannsHof

Wir sind stolz, die ersten Zwei-Nutzungs-Eier des Bioland-Erzeugers LohmannsHof anbieten zu können. Die Biobranche hat jahrelang an der Züchtung eines Zwei-Nutzungs-Huhns gearbeitet – mit Erfolg: In Zusammenarbeit mit Biobäuer*innen hat die „Ökologische Tierzucht Gemeinnützige GmbH“ (ÖTZ). die Züchtung von Zweinutzungshühnern entwickelt.

 

weiterlesen...

Ein großer Schritt, denn in der Geflügelzucht gibt es nur einige wenige, international agierende Großkonzerne. Im Gegensatz zu diesen Konzernen werden die Zweinutzungshühner bereits zu Zuchtbeginn tiergerecht gehalten. Wichtige Zuchtziele neben Ei- und Fleischerzeugung: Robustheit und eine gute Verwertung von regionalen Futtermitteln. Bereits seit 2019 werden die ersten gezüchteten Rassen „Coffee“ und „Cream“ erfolgreich gehalten.

Zwei-Nutzungs-Hühner wachsen als Geschwisterpaare gemeinsam auf

Die Besonderheit der Zwei-Nutzungs-Hühner: Sie werden zusammen mit ihren Brüdern aufgezogen. Die Hennen legen Eier, das Fleisch der Hähne wird als besondere Delikatesse angeboten. Das Hahnenfleisch ist sehr aromatisch, feine Fetteinlagerungen machen das Fleisch saftig. Durch die Bewegung und Aktivität der Hähne ist das Muskelfleisch an den Beinen dunkel.

Ein Zwei-Nutzungshuhn legt ca. 40 Eier weniger in seinem Leben, die Masthähnchen sind leichter. So bleiben die Tiere gesünder. Der deutlich höhere Preis kommt zustande, weil die Hennen in der Anschaffung deutlich teurer sind und weniger Eier legen als die bisher gängigen Legehennen.

Neue Hühnerrasse: „Coffee“ und Cream“-Hühner auf dem LohmannsHof in Westen bei Bremen

Nun scharren und picken auch auf dem Lohmannshof in Westen, nahe Bremen, seit Mai die ersten Hühner der Rasse Cream. Kräftig gebaut, mit weißem Gefieder, legen die Cream-Hennen cremefarbene, hellbraune Eier. Die Hähne haben bereits den zweiten Mastdurchgang durchlaufen.

Seit mehreren Jahren unterstützen Kornkraft und Endverbraucher die „Ökologische Tierzucht Gemeinnützige GmbH“ (ÖTZ) mit 1 Cent pro Ei. Weitere Informationen findet man unter www.biovonhier.de , www.oekotierzucht.de oder auf der Endverbraucher Homepage www.das-oekohuhn.de.

...weniger